Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

13. Oktober 2015, 10.30 Uhr: Fachtagung "Unabhängige Beratung - Erfahrungen und Qualitätsstandards"

Nutzen Sie auch

Anfang 13.10.2015 10:30 Uhr
Ende 13.10.2015 16:30 Uhr

in Ihren Kalender importieren (ICS, 4KB)

Fachtagung im Kleisthaus

Eine von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängige Beratung behinderter Menschen, beispielsweise die qualifizierte Beratung von behinderten Menschen durch behinderte Menschen (Peer Counseling), wird seit langer Zeit gefordert und ist auch eine Kernforderung vieler Verbände behinderter Menschen bei den Diskussionen um ein Bundesteilhabegesetz. Solche Beratungsangebote sind notwendig, um die Position der Betroffenen im Sozialleistungsdreieck gegenüber Leistungsträgern und Leistungserbringern zu stärken, ohne deren Beratungsangebote zu ersetzen. Zudem geht es darum, mit Hilfe des Peer Counseling weitere Türen zur Inklusion zu öffnen. Denn ohne eine unabhängige Beratung können viele behinderte Menschen ihre Rechtsansprüche nur schwer durchsetzen und bleiben von der gleichberechtigten Teilhabe weitgehend ausgeschlossen.

Dafür ist nach Ansicht vieler Behindertenorganisationen der Aufbau einer flächendeckenden Struktur unabhängiger Beratungsangebote ebenso nötig wie der individuelle Rechtsanspruch auf Beratung von behinderten Menschen, die sich Leistungsträgern gegenüber sehen. Möglicherweise kann dabei auf bereits bestehende existierende Angebote und Erfahrungen unabhängiger Beratung (zum Beispiel des Peer Counseling) aufgebaut werden.

Bei dieser Fachtagung geht es zum einen um eine Bestandsaufnahme vorhandener Beratungsangebote, hauptsächlich jedoch um die Erarbeitung inhaltlicher, personeller und struktureller Qualitätsstandards, die von unabhängigen Beratungsstellen innerhalb des neuen Angebots zu erfüllen sind.

Programm
UhrzeitProgrammpunkt
10.30 UhrBegrüßung durch die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele
10.45 UhrTalkrunde: Beispiele aus der Praxis derzeitiger Beratung (Moderation: Ottmar Miles-Paul)
11.15 Uhr

Bestandsaufnahme: vier Kurz-Inputs

  • Rechtsberatung durch Behindertenverbände
  • Beratung durch Leistungsträger
  • Beratung durch Leistungserbringer
  • Peer Counseling-Beratung
12.30 UhrMittagspause
13.30 Uhr

Arbeitsgruppen

AG 1 Inhaltliche Qualitätsstandards
(z.B. Beratungskonzept, Supervision, Qualitätskontrolle, Haftungsfragen etc.)
Moderation: Prof. Dr. Gisela Hermes

AG 2 Personelle Qualitätsstandards
(z.B. Notwendigkeit der eigenen Behinderung, Beratungsqualifikation, weitere Qualifikationen, Zahl der Berater*innen, Beachtung von Diversität etc.)
Moderation: Matthias Rösch

AG 3 Strukturelle Qualitätsstandards
(z.B. Barrierefreiheit/angemessene Vorkehrungen, Erreichbarkeit, Netzdichte, Beratungskanäle, Vernetzung untereinander/regional, Beratungsbedingungen etc.)
Moderation: Ottmar Miles-Paul

15.00 UhrPause
15.30 Uhr

Podiumsdiskussion

  • Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen
  • Dr. Rolf Schmachtenberg, Leiter der Abteilung V im BMAS (Teilhabe, Belange behinderter Menschen, Soziale Entschädigung, Sozialhilfe)
  • AG-Moderator*innen
16.30 UhrFazit und Ende der Veranstaltung

Gesamtmoderation: H.-Günter Heiden

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, an welchem Workshop Sie teilnehmen möchten (1. sowie 2. Wahl).

Das Anmeldeformular finden Sie hier: [Anmeldung]



Adresse

Kleisthaus
Mauerstraße  53
10117 Berlin