Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Ren­ten

Nutzen Sie auch

Renten werden in der gesetzlichen Rentenversicherung aufgrund des Alters, verminderter Erwerbsfähigkeit oder wegen Todes geleistet.

Die gesetzliche Rentenversicherung ist neben der betrieblichen und privaten Absicherung eine der drei Säulen der Altersvorsorge in Deutschland. Gesetzliche Grundlage ist das Sechste Buch Sozialgesetzbuch - SGB VI.

Die gesetzliche Rentenversicherung basiert auf dem sogenannten Generationenvertrag, d. h. Personen, die Beiträge aufgrund einer Versicherungspflicht oder einer freiwilligen Versicherung einzahlen, zahlen mit ihren Beiträgen die Renten der aus dem Erwerbsleben ausgeschiedenen Generation und erwerben dabei Ansprüche auf ähnliche Leistungen der nachfolgenden Generationen an sich selbst. Das heißt: die junge Generation zahlt für die ältere Generation und erwirbt daraus Ansprüche, im Alter selbst wieder durch die jüngere Generation unterstützt zu werden. Der Generationenvertrag ist ein unausgesprochener und nicht schriftlich festgelegter Vertrag, also ein gesellschaftliches Übereinkommen.

Auch bestimmte Personenkreise von Menschen mit Behinderungen sind im Rahmen der gesetzlichen Rentenversicherung zur Zahlung eines Beitrages verpflichtet.

Zudem existiert eine eigene Altersrente für schwerbehinderte Menschen, die bei Erfüllung aller Voraussetzungen im Vergleich zur Regelaltersrente ein früheres Renteneintrittsalter gewährleistet.