Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

„Film in­klu­siv“

Film im Kleisthaus - Inklusion im Kinosaal

Nutzen Sie auch

Das Filmangebot der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen ist ein beliebter Teil des inklusiven Kulturprogramms im Kleisthaus, das allen Zuschauern mit und ohne Behinderungen barrierefreien Kulturgenuss bietet.

Das Konzept:
Ausgewählte, aktuelle Spielfilme werden erstmalig in einer barrierefreien Fassung vorgeführt.
Jeder Zuschauer kann dabei seinen Zugang frei wählen.
So haben Menschen mit Sehbehinderungen die Möglichkeit, den Film durch Audiodeskriptionen, also zusätzliche Bild- und Handlungsbeschreibungen, zu verfolgen. Die Audiodeskription wird live eingesprochen und via Kopfhörer übertragen.
Auch für Menschen mit Hörbehinderung gibt es unterstützende Angebote. Induktionsanlagen verstärken den Ton. Und wer will, kann mitlesen: Die Untertitelungen für Gehörlose werden entweder direkt auf der Leinwand oder mithilfe der App Starks ausgegeben. Bei Vorführungen mit anschließendem Publikumsgespräch begleiten auch Gebärdendolmetscher den Abend.
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Außerdem ist ein gut geschultes Serviceteam vor Ort, das den Gästen gern zur Seite steht.

Die Beauftragte wünscht gute Unterhaltung!